Sonntag, 15. Januar 2017

Weihnachtspuppen

Hallo ihr Lieben,

nun bin ich nach einer ausgiebigen Blogpause auch im neuen Jahr angekommen! Zu alt ist es noch nicht, um allen ein tolles, gesundes Jahr 2017 zu wünschen :-)

Heute zeig ich euch endlich die beiden Puppen für meine beiden Großen, die rechtzeitig zum Weihnachtsfest fertig geworden sind...

Vorweg kann ich sagen, dass die beiden sich riesig gefreut haben, als sie die Puppen aus ihrem Papie befreit haben, vor allem die Jüngere hat das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.
Allerdings hab ich wohl jeweils die "Falsche" gemacht. Ich hatte beim Nähen immer im Kopf, die Blonde ist für die Jüngere, die Braune für die Ältere. Aber kaum waren sie draußen, hieß es, ich wollte doch solche Haare... und schon waren sie getauscht (da hab ich wohl nicht richtig zugehört)...
Auch einer der Namen, die ich vergeben hatte, wurde gleich mal geändert.


Hier sind sie:
Karla
Charlotte

 Beide nach einem Schnittmuster von Mariengold genäht. Die Linke nach "Baby Twink", die rechte nach dem Bonus-Schnitt, der ebenfalls in dem Ebook enthalten ist. Die Anleitung ist echt empfehlenswert, super erklärt mit aussagekräftigen Bildern.

Beide Puppen sind etwa 40cm groß und mit Schafwolle gestopft, in den Händen und Füßen sind sie mit Granulat befüllt.
Leider sehen die Haare schon nach wenigen Tagen etwas verfilzt aus, bei der Frisur der Braunhaarigen kann man das durch Kämmen immer wieder hinbekommen, bei der Blonden leider nicht. Aber sie werden trotzdem geliebt und gerade heute wurde festgestellt, dass sie ja noch nicht viel zum Anziehen haben (äh, ja, klarer Arbeitsauftrag).

Und hier nun ein paar mehr Bilder:

 
Mit Haarspangen und Haarbändern lassen sich hier auch nette Frisuren machen, aber auch kleine süße Zöpfe sind möglich.



Und die Langhaarige:





Beide haben einen Bauchnabel und einen Popo bekommen...
und die Garderobe:




 Jeweils ein paar gehäkelte Schuhe nach der Anleitung von Christine von EllisPuppen. Dazu eine Tunika nach dem tollen Freebook Puppenjumper 2.0 vom Blog Firlefanz. Leider hab ich mit den Druckknöpfen total versagt, und hab den Stoff beschädigt, bei beiden. Da müssen wohl bald neue Oberteile her... Die Hosen hab ich frei Schnauze zugeschnitten und genäht...

Da fällt mir ein, unsere Jüngste hat ja auch etwas Selbstgenähtes zu Weihnachten bekommen, das zeig ich euch auch bald.

Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Kiddikram


Donnerstag, 15. Dezember 2016

Probeplotten: Die Weihnachtsbande von FräuleinMutti

Hallo ihr Lieben,

ich durfte schon vor ein paar Wochen für Rebekka von Fräulein Mutti probeplotten.
Mit reichlich Verspätung (entschuldigung!!) kommen jetzt die Ergebnisse. Rebekka stellt euch freundlicherweise die Dateien gratis zur Verfügung!


Das hier habe ich daraus gemacht:
Einmal hab ich einfarbiges Geschenkpapier mit Stempeln verschönert:


Leider ist es auf dem blauen etwas zu blass geworden...



Die Stempel hab ich aus Moosgummi mit dem Plotter ausgeschnitten. Das ist allerdings nicht so die beste Variante, da das Moosgummi zu dick ist. Es wird zwar schön geschnitten, aber man muss dann nochmal mit der Schere ran.

Dazu noch ein paar Weihnachtskarten:



Mit Tonpapier und Glitzerfolie


Naja, das Ergebnis ist nicht soo toll mit der Folie



Danach hab ich einen Pinguin auf ein Handtuch appliziert:







Und zu guter Letzt hat meine jüngste Maus ein Pinguin-Shirt bekommen:


mit reflektierendem Heiligenschein und Stern


Genäht nach dem Regebogen-Body Schnittmuster von Schnabelina. Ich hab mich allerdings in der Größe verschätzt und so wurde aus dem Body ein Shirt.


Vielen Dank, liebe Rebekka, dass ich dabei sein durfte!!

Und jetzt für alle der Link, wo ihr euch die hübschen Frackträger holen könnt:
Die Weihnachtsbande von Fräulein Mutti. Es gibt die drei Gesellen in verschiedenen Versionen, etwas schräg oder symmetrisch...

Liebe Grüße und bis bald,
Hanna

Donnerstag, 8. Dezember 2016

PuppenMITmacherei - Treffen 6: Finale

Jetzt ist Finale der Puppenmitmacherei von Caro und Maria!

Ich bedanke mich ganz herzlich bei euch beiden für das Organisieren und Durchführen der PuppenMITmacherei! Es hat viel Spaß gemacht, meine erste Puppe herzustellen.
 Sie ist fertig geworden und muss nicht mehr nackig durchs Leben gehen:




Sie hat eine türkisfarbene Tunika mit weißen Punkten bekommen, dazu eine schlichte dunkelblaue Leggings. Zu der Strickjacke, die beim letzten Mal schon fertig war, gab es jetzt noch passende Schuhe. Ich habe sie nach der Anleitung von Christine von ellis-puppen gemacht. Die Anleitung ist super, ich habe sie etwas kleiner gehäkelt, damit sie meiner Puppe passt.


Und damit nicht genug, habe ich mir noch die Anleitung Baby Twink von Mariengold gegönnt, daraus sind noch zwei Puppen entstanden, die werde ich hoffentlich in den nächsten Tagen zeigen können. Heute ist die Wolle für die Haare gekommen, der Abend heute wird mit Perücke häkeln verbracht. Diese zwei werden dann unter dem Tannenbaum liegen.

Schaut unbedingt ins Finale rein, es sind einige tolle Puppen entstanden!

Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit,

Hanna

Dienstag, 29. November 2016

Kuschelfreunde Sew Along - Das Finale

Hallo!

Hier kommt das fertige Nilpferd:

 Es ist ein ganz schön dicker Brummer geworden...




und schwer ist das gute Tierchen auch. Ich habe es nicht nur mit Watte gefüllt, das wäre ganz schön viel geworden. Nein, ich habe meine Jersey-Stoffreste-Kiste geplündert. Da waren viele Reststücke, die ich nicht wirklich gebraucht habe... Da ist einiges im großen Bauch verschwunden, außenrum habe ich dann immer noch viel Watte untergebracht.
Die Füße haben fast 2kg Lebendgewicht zu tragen :-) Ich habe sie noch mit Kunststoffgranulat gefüllt.

Und hier kommt Hippo in Aktion, ich hab schon befürchtet, dass die kleine Maus nicht drauf reiten möchte, da sie anfangs erst mal Abstand genommen hat...
Erst mal untersuchen...

 

belastbar?

halten die Ohren?


 und hopp...





braves Tier...

Schaut unbedingt ins Finale!


 Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Mulle und Muck

Dienstag, 22. November 2016

Kuschelfreunde Sew-Along - Auf der Zielgeraden

Guten Morgen,

gut, dass ich mich quasi auf den letzten Drücker beim Kuschelfreunde Sew Along reingeschlichen habe. Denn sonst hätte ich wahrscheinlich immer noch nicht mit meinem Nilpferd angefangen.
Dafür ist es jetzt so gut wie fertig:






Jetzt fehlt wirklich nicht mehr viel: ein paar Fädchen abschneiden, und die Augen noch annähen, was eigentlich mit der Maschine hätte gemacht werden sollen, hatte ich vergessen.

Bis nächste Woche dann beim Finale!


Und wo stehen die anderen Teilnehmer?

 Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Mulle und Muck
Kuschelfreunde

Dienstag, 15. November 2016

Kuschelfreunde Sew Along 2016: Ich mach doch noch mit!

Hallo ihr Lieben,


vor ein paar Tagen hab ich bei Mareike von Mulle und Muck den Kuschelfreunde Sew Along entdeckt. Und da ich schon seit einer Weile eine Sache im Kopf habe, die ich umsetzen möchte, hab ich gedacht, ich mach doch noch mit, als Späteinsteiger. (Dann bekomm ich das auch fertig und es bleibt nicht wieder liegen...)

Während die anderen Teilnehmer des Sew Along schon angefangen haben, stehe ich noch in den Startlöchern.

Als Kind habe ich mit meiner Schwester gerne in diesem Buch gestöbert:


Wir hätten am liebsten das Puppenhaus links gehabt :-)

Aber es geht hier um Kuschelfreunde und ich möchte ein schönes dickes Nilpferd nähen.
Ich hab noch ein paar feste Stoffe, die ich dafür verwenden werde (damit ich meine Stoffstapel etwas kleiner machen kann).


Auf jeden Fall wird es das große Nilpferd, es ist laut Anleitung etwa 54 cm lang. Und es soll für meine Jüngste, bald 17 Monate, werden.


(Für die Großen sind zwei Stoffpuppen nach einer von Mariengolds Anleitungen geplant, vielleicht können die ja auch noch bei den Kuschelfreunden mit reinhuschen...)


Beim nächsten Treffen gibt es mehr zu sehen!
Aber schaut doch mal bei den anderen rein!!

 Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Mulle und Muck

Montag, 7. November 2016

Puppenmitmacherei - Treffen 5

Zum fünften Treffen der Puppenmitmacherei von Caro und Maria schaff ich es gerade so noch.
Meine Puppe bekommt erst mal "nur" eine Strickjacke, zu mehr hat es noch nicht gereicht.

Die Jacke ist einfach kraus rechts gestrickt. Wagemutig ohne Anleitung, zum Glück hat es hingehauen. Für die Randmaschen vom Halsausschnitt werde ich mir das nächste Mal aber Hilfe aus einer Anleitung holen, man sieht sie zum Glück nicht, da ich alles mit festen Maschen umhäkelt habe.




Der Rest der Kleidung folgt hoffentlich zum Finale Anfang Dezember. Zwischendurch muss ich noch dem Christkind zur Hand gehen...

Bis zum nächsten Mal

Hanna