Dienstag, 29. November 2016

Kuschelfreunde Sew Along - Das Finale

Hallo!

Hier kommt das fertige Nilpferd:

 Es ist ein ganz schön dicker Brummer geworden...




und schwer ist das gute Tierchen auch. Ich habe es nicht nur mit Watte gefüllt, das wäre ganz schön viel geworden. Nein, ich habe meine Jersey-Stoffreste-Kiste geplündert. Da waren viele Reststücke, die ich nicht wirklich gebraucht habe... Da ist einiges im großen Bauch verschwunden, außenrum habe ich dann immer noch viel Watte untergebracht.
Die Füße haben fast 2kg Lebendgewicht zu tragen :-) Ich habe sie noch mit Kunststoffgranulat gefüllt.

Und hier kommt Hippo in Aktion, ich hab schon befürchtet, dass die kleine Maus nicht drauf reiten möchte, da sie anfangs erst mal Abstand genommen hat...
Erst mal untersuchen...

 

belastbar?

halten die Ohren?


 und hopp...





braves Tier...

Schaut unbedingt ins Finale!


 Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Mulle und Muck

Dienstag, 22. November 2016

Kuschelfreunde Sew-Along - Auf der Zielgeraden

Guten Morgen,

gut, dass ich mich quasi auf den letzten Drücker beim Kuschelfreunde Sew Along reingeschlichen habe. Denn sonst hätte ich wahrscheinlich immer noch nicht mit meinem Nilpferd angefangen.
Dafür ist es jetzt so gut wie fertig:






Jetzt fehlt wirklich nicht mehr viel: ein paar Fädchen abschneiden, und die Augen noch annähen, was eigentlich mit der Maschine hätte gemacht werden sollen, hatte ich vergessen.

Bis nächste Woche dann beim Finale!


Und wo stehen die anderen Teilnehmer?

 Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Mulle und Muck
Kuschelfreunde

Dienstag, 15. November 2016

Kuschelfreunde Sew Along 2016: Ich mach doch noch mit!

Hallo ihr Lieben,


vor ein paar Tagen hab ich bei Mareike von Mulle und Muck den Kuschelfreunde Sew Along entdeckt. Und da ich schon seit einer Weile eine Sache im Kopf habe, die ich umsetzen möchte, hab ich gedacht, ich mach doch noch mit, als Späteinsteiger. (Dann bekomm ich das auch fertig und es bleibt nicht wieder liegen...)

Während die anderen Teilnehmer des Sew Along schon angefangen haben, stehe ich noch in den Startlöchern.

Als Kind habe ich mit meiner Schwester gerne in diesem Buch gestöbert:


Wir hätten am liebsten das Puppenhaus links gehabt :-)

Aber es geht hier um Kuschelfreunde und ich möchte ein schönes dickes Nilpferd nähen.
Ich hab noch ein paar feste Stoffe, die ich dafür verwenden werde (damit ich meine Stoffstapel etwas kleiner machen kann).


Auf jeden Fall wird es das große Nilpferd, es ist laut Anleitung etwa 54 cm lang. Und es soll für meine Jüngste, bald 17 Monate, werden.


(Für die Großen sind zwei Stoffpuppen nach einer von Mariengolds Anleitungen geplant, vielleicht können die ja auch noch bei den Kuschelfreunden mit reinhuschen...)


Beim nächsten Treffen gibt es mehr zu sehen!
Aber schaut doch mal bei den anderen rein!!

 Liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei Mulle und Muck

Montag, 7. November 2016

Puppenmitmacherei - Treffen 5

Zum fünften Treffen der Puppenmitmacherei von Caro und Maria schaff ich es gerade so noch.
Meine Puppe bekommt erst mal "nur" eine Strickjacke, zu mehr hat es noch nicht gereicht.

Die Jacke ist einfach kraus rechts gestrickt. Wagemutig ohne Anleitung, zum Glück hat es hingehauen. Für die Randmaschen vom Halsausschnitt werde ich mir das nächste Mal aber Hilfe aus einer Anleitung holen, man sieht sie zum Glück nicht, da ich alles mit festen Maschen umhäkelt habe.




Der Rest der Kleidung folgt hoffentlich zum Finale Anfang Dezember. Zwischendurch muss ich noch dem Christkind zur Hand gehen...

Bis zum nächsten Mal

Hanna

Dienstag, 1. November 2016

Mini-Rucksack

Letzte Woche sind meine drei Mädels und ich das erste Mal zusammen mit dem ICE gefahren, wir hatten vorher ein paar schöne Tage bei der Oma verbracht.
Für unsere Jüngste hab ich kurz vorher noch einen Rucksack genäht, damit sie dort ein paar Spielsachen für die Reise mitnehmen kann.

     

Schön klein, genau richtig für ihre Größe, und es passt ganz schön viel rein. Ihre Puppe, ein paar Pixibücher und entweder noch ein Flasche oder Wickelsachen.


Die vordere Tasche ist etwas überdimensioniert, aber das bleibt so, dafür ist alles komplett Marke Eigenbau :-) (Die Katze habe ich bei kleinegoehre gefunden).


Einfach zu öffnen ohne Schnallen oder Knöpfe...
 


Ein bisschen mitwachsen kann er auch (die großen Schwestern haben ihn auch gleich für sie passend erklärt). Die Träger hab ich mit Volumenvlies gefüttert.
  


Der Außenstoff ist so richtig schön retro. Ich habe ihn von meiner Mutter bekommen, diese von ihrer und diese wiederum von ihrer Mutter. Und meine Uroma bekam den Stoff von einem fahrenden Händler im Austausch gegen ihr gesammeltes Altpapier. So wurde das damals wohl mal gehandhabt. Und nie aufgebraucht, sind die Reste bei mir gelandet...
Die anderen Stoffe sind aus meiner Restekiste...

Die Kleine mag den Rucksack gerne, aber es war bestimmt nicht die letzte Tasche für sie :-)

Bis bald, liebe Grüße
Hanna
verlinkt bei:  creadienstag,



Donnerstag, 20. Oktober 2016

Ein Kuschelpulli für mich

Passend zum Schmuddelwetter hab ich mir einen weiteren warmen Pullover genäht. Der Grundschnitt war wieder eine "Ulla" von mamu design.
Diesmal hab ich noch ein bisschen mehr abgeändert: An den Schultern hab ich Streifen im Kontraststoff eingesetzt.
Die an den Armen aufgebrachten Ellbogenflicken sitzen leider nicht ganz der richtigen Stelle, das lässt sich leider nicht mehr ändern - fürs nächste Mal weiß ich Bescheid.
dazu hab ich einen hohen Stehkragen gebastelt, er ist schön nah am Hals und lässt sich bei Bedarf noch enger ziehen. Hierfür hab ich eine Kordel aus Jerseystreifen gedreht, und hab mich mal an Ösen versucht.
Für die Taschen ("einseitige Paspeltaschen") hab ich eine Youtube-Anleitung von burda style hinzugezogen, das hat ganz gut geklappt, man muss nur genau arbeiten....

Und jetzt genug der Worte...







Liebe Grüße
Hanna

Stoff: geschenkt, vielen Dank an Maria!
verlinkt bei Rums

Dienstag, 18. Oktober 2016

Was lange währt....

Anfang des Jahres habe ich einen Pullover für unsere Jüngste zugeschnitten und dabei nicht aufgepasst. Ich hab in einen der Ärmel so reingeschnitten, dass er nicht mehr zu retten war. Leider war das der letzte Rest eines Winterkitz-Stöffchen, den ich dann nicht mehr verwenden konnte. War nichts zu machen. Und dann lagen die Einzelteile im Regal...
Jetzt hab ich mich den Teilen angenommen und einen anderen Kombi-Stoff zu den Blockstreifen genommen, diesmal Cool Claus von Lila-Lotta.
Ich kann leider nicht mehr sagen, welches Schnittmuster ich verwendet habe, den Kragen hab ich frei Schnauze als Wickelkragen geschnitten.


hinten ein kleiner Claus aus dem Randstreifen

und vorne ein paar Sternchen
 

Als ich den Pullover angefangen habe, wäre er viel zu groß gewesen, jetzt passt er mit umgeschlagenen Bümdchen super und wächst noch eine Weile mit.

Allerdings sollte ich mir ernsthaft überlegen, ob ich nicht in eine Tageslichtlampe investieren soll. Die beiden Stoffe sind von der Farbe einen Hauch auseinander, das geht grade so eben noch. Aber war abends im "normalen" Licht der Schreibtischlampe nicht zu sehen...

Liebe Grüße
und bis bald
Hanna
verlinkt bei: kiddikram